Sehenswürdig­keiten Kreta

Hallo ihr!

Wie im letzten Beitag berichtet, waren wir vor kurzer Zeit auf Kreta. Nun wollen wir euch etwas über unsere Unternehmungen und die Sehenswürdigkeiten dort erzählen.

Elafonissi

Der Ort mit kleiner Insel Elafonissi liegt im Süd-Westen Kretas. Es ist ein sehr kleiner Ort etwas außerhalb größerer Städte, jedoch sehr gut mit dem Auto zu erreichen. Von unserer Unterkunft in Daratsos waren es etwa 1 1/2 Stunden bis dorthin. Zu erst erreicht man ein kleines Restaurant mit wenigen Zimmern zum Übernachten. Danach kommt man nach einer kurzen holprigen Straße an den großen kostenlosen Parkplatz, der nur wenige Meter vom Strand entfernt liegt. Es gibt selbst einen Weg für Rollstuhlfahrer zum Strand.
Der Strand ist sehr weitläufig und ist im Herbst nicht so überfüllt gewesen, wie im Sommer.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um sich zu sonnen oder zu baden. Außerdem kann man durch die Sanddünen sehr schön spazieren gehen. Der Sand ist sehr fein, hell und zudem super sauber. Das Wasser hat wunderschöne türkis Töne und fällt nur leicht ab, weswegen der Strand sich für Kinder sehr gut eignet.
Wer also keine Lust auf Sardinenliegen an einem wunderschönen Strand hat der sollte auf jeden Fall Elafonissi einen Besuch im Herbst abstatten! 🙂

Balos Lagoon

Balos ist eine Bucht mit wunderschöner Lagune an der Westküste Kretas. Von unserer Unterkunft dauerte es ca. eine Stunde bis zum Parkplatz der Bucht. Die letzten vier Kilometer dort hin fährt man auf einer schlecht ausgebauten Schotterstraße. An einem kleinen Häuschen bezahlt man 1€ pro Person für so etwas wie die Kurtaxe.

Auf dem Weg findet man außerdem viele kleinere Straßenhändler, die regionale Produkte wie Limonchello, Honig und Wein zu sehr erschwinglichen Preisen anbieten. Über jeden Besucher freuen sie sich sehr und bieten alle Waren auch zum Probieren an. Es lohnt sich! Vom Parkplatz aus zur Lagune ist der Weg mit kleinen Kindern oder sogar Kinderwagen überhaupt nicht zu empfehlen, da es mehr ein Wander-, als ein stolper freier Weg ist. Es dauert bei normaler Gehgeschwindigkeit ungefähr 20 Minuten bis unten zum Strand. Deswegen empfehlen wir auf jeden Fall etwas besseres Schuhwerk als Flip Flops (damit haben wir uns ganz schön schwer getan :D). Aber es lohnt sich für den Blick allein schon diesen Weg anzutreten.

Das wunderschöne Wasser in der Lagune ist sehr flach und mit wenigen Steinchen. Man kann außerdem viele kleinere Fische beobachten. Wofür wir gerne eine Unterwasserkamera* gehabt hätten (kommt für den nächsten Urlaub auf jeden Fall auf unsere Packliste!). Der Sand dort ist etwas gröber, aber trotzdem recht hell und gemütlich zum Liegen.

Chania Innenstadt

An einem etwas regnerischen Tag haben wir uns dazu entschlossen, die Innenstadt von Chania zu erkunden. Wir brauchten von Daratsos nur etwa eine viertel Stunde mit dem Auto. Die Innenstadt war jedoch so überfüllt von Autos und Rollern, dass wir Probleme hatten uns zurecht zu finden. Wir haben unseren Mietwagen dann in dem Parkhaus „Parking Plaza“ abgestellt, welches sehr zentral liegt und wir weiterempfehlen können. Für ca. vier oder fünf Stunden haben wir 11€ bezahlt, was wir im Vergleich zu Deutschland echt teuer finden.

Wir sind dann die Einkaufsstraßen entlang gelaufen. Diese waren auch unter der Woche sehr voll. Es gibt dort einige größere und bekannte Geschäfte wie z.B. Pull&Bear, Stradivarius, Superdry und selbst einen Sephora Store (eher für Frauen spannend ;)) gibt es. Die Preise sind ungefähr so wie bei uns in Deutschland.Dann haben wir eine große Markthalle entdeckt. Man findet dort alles von lokalen Speisen wie Fisch, Früchte und Speiseöl bis hin zu Souvenirs.In den kleinen Läden gibt es sehr viel zu entdecken. Beim Kauf kann man außerdem versuchen etwas zu handeln. Von der Markthalle aus gelangt man dann in die wunderschöne Altstadt Chanias.

Hier sind viele enge Gassen mit kleinen Läden. Sie bieten sehr schöne handgemachte Lederwaren mit Leder aus der Umgebung zu guten Preisen an. Viele Läden haben sich auch auf gefälschte Designertaschen und Portmonees spezialisiert. Hier macht es unbedingt Sinn die Preise zu vergleichen.

Die Ausflüge nach Elafonissi und Balos Beach würden wir jedem Kreta Urlauber empfehlen. Wie gesagt ist es im Herbst deutlich leerer auf den Stränden als im Sommer und das Meer hat immer noch eine angenehme Temperatur. Ein Ausflug nach Chania ist besonders an regnerischen oder bewölkten Tagen empfehlenswert.

Unsere Karte von Kreta

MS ♚♛

(Visited 75 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.